Die Halbinsel Jandia und Jandia Playa


Die Halbinsel Jandia liegt in der Gemeinde Pajara und nimmt deren südlichen Teil ein – getrennt durch die Landenge bei La Pared. Von den beliebten Urlaubszielen Morro Jable bis nach Costa Calma erstreckt sich der helle und feine Sandstrand der Halbinsel Jandia über eine Länge von etwa 21 km. Zwischen der Straße und dem Strand befinden sich zahlreiche Salzwiesen – diese stehen unter Naturschutz. Im gesamten Strandgebiet ist FKK erlaubt.

 

 

Jandia Playa


Jandia Playa ist einer der beliebten Urlaubsorte auf der Halbinsel Jandia im Süden Fuerteventuras. Der Ferienort ist stark von Hotelanlagen, Appartementanlagen oder Clubanlagen geprägt. Jandia Playa ist für Sonnenanbeter, Badeurlauber, Sportbegeisterte und Wassersportler ein hervorragendes Urlaubsziel. Das Freizeitangebot in Jandia Playa ist entsprechend dem hohen Tourismusaufkommen enorm vielseitig. Tauchen, Segeln, Surfen und Touren mit Mountainbikes gehören zu den Highlights des Urlaubsortes. Für ein umfangreiches abendliches Unterhaltungsangebot ist in Jandia Playa gesorgt, sodass Nachtschwärmer voll auf ihre Kosten kommen, um den herrlichen Tag an der Sonne entsprechend ausklingen zu lassen.
Entlang der Strandpromenade und im Ortskern von Jandia Playa laden unzählige Geschäfte zum Bummeln und Shoppen ein.


Übernachten in Jandia Playa


In dem beliebten Urlaubsort stehen die verschiedensten Hotels in unterschiedlichen Kategorien und Preisklassen im Rahmen von Pauschalreisen zur Auswahl. Vor Ort können Hotelzimmer, Appartements, Ferienwohnungen oder Fincas gemietet werden – viele davon bieten eine Reservierung online vorab an.


Infrastruktur


Die Infrastruktur ist bestens auf den Tourismus abgestimmt. Über die gut ausgebaute Straße können die weiteren Orte und Gemeinde auf Fuerteventura gut mit einem Mietwagen erreicht werden. Zu den zahlreichen Sehenswürdigkeiten der Insel können Mietwagen genutzt werden oder Ausflüge über die Reiseveranstalter vor Ort gebucht werden.


Sehenswertes


Die weiten und nahezu endlosen Strände auf der Halbinsel Jandia Playa laden zum Sonnen, Baden oder zu ausgiebigen Strandspaziergängen ein.
Der Vogelpark in Jandia Playa gehört zur Ferienanlage Stella Canaris, nach Absprache kann der Vogelpark mit seiner beeindruckenden Parklandschaft von Urlaubern von außerhalb der Anlage besucht und bewundert werden. Dort können die unterschiedlichsten Vogelarten, die aus vielen Regionen weltweit stammen, beobachtet werden – unter anderem Papageien, Königstukane, Flammenkopfbartvögel oder Glanzstare.
Der höchste Berg der Insel – der Pico de Zarza, der auch Pico de Jandia genannt wird, bietet mit seiner Höhe von 807 Metern einen herrlichen Ausblick über die Strände.
Für Surfer und Schnorchler ist Jandia Playa ein ideales Reiseziel.
Taucher können das Muränenriff in einer Tiefe von etwa 25 Metern bewundern.
Segelboote, Surfbretter oder Jet-Skis werden an vielen Stellen in Jandia Playa zum Ausleihen angeboten.
Für Familien mit Kindern ist die Reitschule in Jandia ein besonderes Highlight. Dort wird Reitunterricht angeboten – individuelle Ausritte werden ebenfalls organisiert.